Bernegger Kart-Trophy: Heulende Motoren, Gummi & Benzin

Kürzlich war es wieder soweit: Im Rahmen der  ­legendären Kart-Trophy am Firmengelände des Rohstoff-Aufbereitungsunternehmens Bernegger
in Molln lieferten sich siebzehn Teams mit insgesamt 140 Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern bei optimalen Wetterbedingungen mit den Renn-Karts packende Duelle.

Aus aktuellem, traurigem Anlass war natürlich Niki „Nationale” Lauda in vielen Gesprächen um die beste Renn-Strategie allgegenwärtig.
Am Ende verwies das Team „Beton Racer” mit Eric Bauer, Stephan Schuster, Robert Kothgassner, Markus Kroneder, Walter Schimpl und
Franz Weissengruber die Teams „Kurvenkratzer” und „Tunnel Rudersdorf” auf die Podestplätze zwei und drei. Die schnells­te Rennrunde
drehte der Mollner Alfred Fuchs mit 1:03,24 Minuten. „Eine tolle Veranstaltung, die die Gemeinschaft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördert”,
freut sich Firmenchef Kurt Bernegger schon auf die Kart-Trophy im nächsten Jahr.

Kart Trophy Bernegger Molln 25052019

Im Bernegger Kart: Tina Molner (Assistentin der Geschäftsleitung),
Welt­cup-Skicrosser Daniel Traxler aus Spital am Pyhrn (links),
Moderator Helmut Müller und Bernegger-Geschäftsführer Helmut Lugmayr (rechts).

 

Webshop

 

Webshop

Suche

    

  WKO LAG Nationalpark Kalkalpen Region Entwicklung des ländlichen Raums